Drehmomentwellen - Ball Splines - Drehmoment-Kugelbüchsen

Drehmomentwellen sind eine Weiterentwicklung der traditionellen Linearkugellager oder Kugelbüchsen. Hier laufen die Kugelreihen nicht auf einer glatten Welle sondern besitzen tiefer liegende Kugelrillen längs der Welle. Dadurch kann man mit diesen Lagern neben einer Linearbewegung auch Drehmomente übertragen. Die Drehmomentwellen oder auch Ball Splines genannt unterscheiden sich durch die Anzahl der Kugelreihen und die Anordnung der Kugelreihen. Dies wirkt sich dann auch auf das zu übertragende Moment aus.

Drehmomentwellen sind nicht besonders bekannt, ermöglichen aber bei speziellen Anwendungen eine einfache Konstruktion der Maschine. Da man den Antrieb relativ weit entfernt vom Arbeitsbereich anbringen kann und der Arbeitsbereich linear flexibel ist.

Drehmomentwellen mit Drehmoment-Kugelbüchsen sind wesentlich genauer als die traditionellen Keilwellen und haben durch den Einsatz von Kugeln wesentlich weniger Reibung und können auch spielfrei geliefert werden.

- Datenblätter Drehmomentwellen